Am 16.06.2011 wurde der neue Standard IFRS / IAS 19 -
revised 2011
veröffentlicht. Hierdurch ergeben sich im
Vergleich mit dem bisherigen Standard weitreichende
Änderungen für die Rechnungslegung von betrieblichen
Pensionsplänen, die zwingend ab dem 01.01.2013
anzuwenden sind.

Die wichtigsten Änderungen finden Sie nachfolgend:

► Abschaffung der drei bisherigen Wahlrechte zur
    Behandlung der versicherungsmathematischen
    Gewinne bzw. Verluste;
    künftig zwingend: Erfassung im Eigenkapital über
                               Other Comprehensive Income (OCI)
► als erwartete Vermögensrendite für Planvermögen
    (sog. expected return on plan assets) ist künftig
    der Rechnungszinssatz (discount rate) zugrunde
    zu legen

► Past Service Cost sind künftig im Jahr des Ent-
    stehens vollumfänglich erfolgswirksam zu erfassen;
    die bisherige Verteilungsmöglichkeit für noch
    verfallbare Versorgungsberechtigte entfällt

► erhebliche Erweiterung der Anhangsangaben durch
    Sensitivitäten zu den wesentlichen Bewertungs-
    annahmen, eine qualitative und quantitative
    Beschreibung der Risiken, etc.